Bienentagebuch

Alnatura Mitarbeiter helfen Bienen

Alnatura Gewinnspiel


Bienen-Aktion bei Alnatura in Lorsch: Von der „Eh-da-Fläche“ zur Blumenwiese

Mai 19th, 2017 · Keine Kommentare

>>Wie die Imkergruppe des Klosters Lorsch den Grünstreifen vor dem Alnatura Verteilzentrum zu einem schönen zu Hause für Bienen verwandelt hat

Die Imkergruppe des Klosters Lorsch möchte mit ihrem Projekt „Beespaces“ die Stadt Lorsch aufblühen lassen, indem „Eh-da-Flächen“ in Blumenwiesen verwandelt werden. Eh-da-Flächen sind wertvolle Landressourcen, die sowieso vorhanden sind, aber meist nicht gezielt ökologisch genutzt werden: von Verkehrsinseln über Grünstreifen zwischen Häusern bis hin zu „toten“ Ecken in privaten Gärten.

Mit dem Preisgeld, das die Gruppe mit der Idee zur bienenfreundlichen Aufbereitung der Eh-da-Flächen beim Yooweedoo-Ideenwettbewerb (http://yooweedoo.org/das-projekt) gewonnen hat, wurden Saatgut gekauft, Folder gedruckt und Samentütchen gepackt. Bei den Lorscher Stadtfesten wurden diese Tütchen verteilt und an Lorscher Firmen verschickt.

Von links nach rechts: Ursula Schulzki, Gärtner Andreas Diehl, Jonathan Heim, Helga Beck (Alnatura), Andrea Russart

So haben wir im Verteilzentrum in Lorsch vom Projekt erfahren und gerne den unschönen Grasstreifen auf dem Mitarbeiterparkplatz und den Grünstreifen zur Straße hin zur Verfügung gestellt. Von Beespaces kam das Saatgut, Andreas Diehl hat mit den Mitarbeitern seiner Firma Baum und Landschaft die Bodenvorbereitungen durchgeführt und sät die Bienenweide mit den 40 unterschiedlichen nektarbildenden Blumen und Kräutern für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und andere Nützlinge ein.

Jetzt brauchen wir ein wenig Geduld ‒ dann haben wir für viele Jahre Freude und die Bienen und Insekten ein Nahrungsangebot, das bis in den Oktober hinein blüht!

>> von Helga Beck, Alnatura Mitarbeiterin in Lorsch

 

 

Tags: Bienentagebuch

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...

Hinterlasse ein Kommentar