Bienentagebuch

Alnatura Mitarbeiter helfen Bienen

Alnatura Gewinnspiel

Einblick in das Bienenjahr von Greenpeace

11. März 2014 von Tina · Keine Kommentare

Im Web entdeckt: interessante Infos und spannende Details über ein Bienenvolk im Jahresverlauf und die fatalen Auswirkungen von Pestiziden – sehr informativ und toll gemacht!

http://www.rette-die-biene.info/

→ Keine KommentareTags: Bienentagebuch

Ein neues Bienenjahr beginnt

26. Februar 2014 von Tina · Keine Kommentare

Nach dem milden Winter 2013/2014 ist der Frühling in Bickenbach an der hessischen Bergstraße kaum noch aufzuhalten. Es grünt und blüht und unsere Bienen sind bei sonnigem Wetter schon fleissig am Pollen sammeln. Es ist bereits reichlich Brut vorhanden – durch die erhöhte Aktivität benötigen die Bienen deutlich mehr Nahrung als zu dieser Jahreszeit üblich. Da in der Natur noch nicht genügend Nahrung zur Verfügung steht, um den Energiebedarf der Völker zu decken, haben wir heute zugefüttert. Das “Bienenfutter” für die demeter-Imkerei hat eine besondere Zusammensetzung aus einem hohen Anteil Honig und verschiedenen stärkenden Kräuterauszügen.

Durch den milden Winter und die höhere Brutfrequenz herrschen leider gute Bedingungen für die gefährliche Varroa-Milbe, dem größen Bienen-Schädling weitweit. Die Ausbreitung werden wir sehr genau beobachten und alles dafür tun, dass unsere Völker kräftig und stark in die neue Saison starten können.

Wer die Bienen unterstützen möchte, kann ab März mit der Aussat von Blütenmischungen starten, die den Bienen als wichtige Nahrungsquelle dienen, z.B. dem Bienenschmaus, Schmetterlingsgruß oder Hummelglück. Mit dem Kauf werden Initiativen wie die Aktion “BeeGood” vom Mellifera e.V. unterstützt sowie das Projekt “Streuobstwiesen” der deutschen Wildtierstiftung.

→ Keine KommentareTags: Bienentagebuch

Bienenleben

5. März 2013 von Tina · 2 Kommentare

Denen, die nach Stille streben,
wird sie wunderbar zuteil,
wenn sie mit den Bienen leben.
Bienenleben ist wie Heil,
das sich gnädig niederneigt.
Sehet,
lauschet,
staunt und
schweigt.

(Verfasser unbekannt)

→ 2 KommentareTags: "Bee-Art" · Bienentagebuch

Frühlingserwachen in Bickenbach

4. März 2013 von Tina · Keine Kommentare

Wir erfreuen uns an den ersten warmen Sonnenstrahlen und auch unsere Bienen sind promt wieder “im Amt” :-) Eifrig machen sie sich über die ersten Krokusse her. Wir freuen uns dieses Jahr ganz besonders: alle unsere sechs Bienenvölker haben den Winter überlebt – ohne Specht-Attaken, Wachsmotten oder sonstige Störenfriede. Auf ein gutes neues Bienenjahr!

→ Keine KommentareTags: Bienentagebuch

Bienenseminar im Alnatura Garten

10. Juli 2012 von Tina · 1 Kommentar

Am 07. Juli 2012 fand in Bickenbach mittlerweile im fünften Jahr das Alnatura Bienenseminar für Mitarbeiter statt.

Unter Anleitung unserer demeter-Imkerin Susanne Weirich erhielten wir Einblicke in das faszinierende Leben der 6 Bienenvölker, die im Alnatura Garten zuhause sind.

Vorsichtig nähern sich die zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Bienenstöcken. Still und fasziniert beobachten wir, was hier vor sich geht.
Vorsichtig nähern sich die zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Bienenstöcken. Still und fasziniert beobachten wir, was hier vor sich geht.

Wir gehen etwas näher heran und knien uns direkt neben die Einfluglöcher. Ein zarter Honigduft schlägt uns aus den Bienenstöcken entgegen. Das laute Summen, das wir aus dem inneren hören, weckt Vorfreude und Neugierde…
Wir gehen etwas näher heran und knien uns direkt neben die Einfluglöcher. Ein zarter Honigduft schlägt uns aus den Bienenstöcken entgegen. Das laute Summen, das wir aus dem inneren hören, weckt Vorfreude und Neugierde…

Die Bienen zeigen sich relativ unbeeindruckt von unserer Anwesenheit. Etwa 50.000 Bienen sind aktuell in einem Bienenstock anzutreffen.
Die Bienen zeigen sich relativ unbeeindruckt von unserer Anwesenheit. Etwa 50.000 Bienen sind aktuell in einem Bienenstock anzutreffen.

Jetzt wird es spannend! Die Imkerin öffnet den Deckel der Bienenwohnung. Darin erwartet uns emsiges Treiben. Das Wetter ist schön, die Bienen sind entspannt und die Teilnehmer beginnen zu verstehen, dass von den Bienen ein ganz besonderer Zauber ausgeht.
Jetzt wird es spannend! Die Imkerin öffnet den Deckel der Bienenwohnung. Darin erwartet uns emsiges Treiben. Das Wetter ist schön, die Bienen sind entspannt und die Teilnehmer beginnen zu verstehen, dass von den Bienen ein ganz besonderer Zauber ausgeht.

Unser Ziel: wir wollen Honig ernten. Dafür müssen wir die Bienen, die auf den Waben sitzen, abschütteln und anschließend die gefüllten Honigwaben „Bienensicher“ in einem Behälter verstauen.
Unser Ziel: wir wollen Honig ernten. Dafür müssen wir die Bienen, die auf den Waben sitzen, abschütteln und anschließend die gefüllten Honigwaben „Bienensicher“ in einem Behälter verstauen.

Es erfordert großen Mut, den mit Bienen übersäten Honigrahmen in die Hand zu nehmen, mit energischem Schwung abzuklopfen und dann abzufegen. Doch fast alle Teilnehmer trauen sich
Es erfordert großen Mut, den mit Bienen übersäten Honigrahmen in die Hand zu nehmen, mit energischem Schwung abzuklopfen und dann abzufegen. Doch fast alle Teilnehmer trauen sich

Geschafft: der Honig ist geerntet! Jetzt müssen wir ihn nur noch aus den Waben herausbekommen. Dafür entfernen wir zunächst die Wachsdeckelchen, mit denen die Waben versiegelt sind…
Geschafft: der Honig ist geerntet! Jetzt müssen wir ihn nur noch aus den Waben herausbekommen. Dafür entfernen wir zunächst die Wachsdeckelchen, mit denen die Waben versiegelt sind…

…und dann wird es anstrengend: von Hand schleudern wir den Honig aus den Waben.
…und dann wird es anstrengend: von Hand schleudern wir den Honig aus den Waben.

Für unsere Mühen werden wir mit goldgelbem, köstlichem Honig belohnt. Zuvor haben alle Teilnehmer das Etikett für ihr persönliches Honigglas selbst gestaltet.
Für unsere Mühen werden wir mit goldgelbem, köstlichem Honig belohnt. Zuvor haben alle Teilnehmer das Etikett für ihr persönliches Honigglas selbst gestaltet.

Als nächstes ziehen wir selbst Bienenwachskerzen. Hierfür tauchen wir einen Docht immer und immer wieder in erhitztes, flüssiges Wachs.
Als nächstes ziehen wir selbst Bienenwachskerzen. Hierfür tauchen wir einen Docht immer und immer wieder in erhitztes, flüssiges Wachs.

Nach und nach entsteht aus einem dünnen Fädchen eine stattliche Kerze.
Nach und nach entsteht aus einem dünnen Fädchen eine stattliche Kerze.

Satt vom Honig und von vielen Eindrücken machen wir uns auf den Heimweg und nehmen uns fest vor, unsere fleißigen Bienen regelmäßig im Garten besuchen zu gehen.
Satt vom Honig und von vielen Eindrücken machen wir uns auf den Heimweg und nehmen uns fest vor, unsere fleißigen Bienen regelmäßig im Garten besuchen zu gehen.

→ 1 KommentarTags: Allgemein · Bienentagebuch

Es grünt so grün…

14. Juni 2011 von Tina · Keine Kommentare

…im und um den Alnatura Garten! Ein Genuss für alle Mitarbeiter, aber insbesondere auch für unsere Gartenbewohner: Bienen, Hummeln, Frösche, Reiher, Enten, Nachbarskatzen und viele nistende Vögel. Hier einige Impressionen:

→ Keine KommentareTags: Biotope

Von Bienenschmaus und Hummelglück

17. Februar 2011 von Tina · 4 Kommentare

Die Sonne lacht und die Alnatura-Bienen in unserem Garten bringen die ersten Pollen nach Hause. Alle unsere sechs Bienenvölker haben den Winter bisher gut überstanden. Wenn die wüssten, dass es ab morgen wieder den leckeren Bienenschmaus bei Alnatura, Budni und dm gibt… Und für die geflügelten Kollegen neu im Sortiment: “Hummelglück” und “Schmetterlingsgruß“.

Das Saatgut ist Teil der Initiative “Vielfalterleben” für mehr Vielfalt und gegen Gentechnik. www.vielfalterleben.info

Unsere Bienen genießen die ersten warmen Sonnenstrahlen

→ 4 KommentareTags: Bienentagebuch

700 Bio-Blumenzwiebeln für Bickenbach

5. Oktober 2010 von Tina · Keine Kommentare

Während die Alnatura Bienen ihre Wintervorbereitungen bereits abgeschlossen haben, gehen die Vorbereitungen in unseren Biotopen gerade erst los. Kaum sind unsere schönen Sommerpflanzen verblüht, versüßen uns schon nachrückende Pflanzen den Herbst und bescheren unseren Bienchen noch einige letzte Naschereien für dieses Jahr. Folgende Pflanzen haben wir neu gesetzt:

  • Runzelige Duftnessel, Agastache Rugosa
  • Niedrige Ödlandaster, Aster sedifolius
  • Netzblatt-Schönauge, Coreopsis verticiilata-Hybr. “Moonbean”
  • Kissenastern, Aster dumosus “Prof. Kippenberg”
  • Gaura, Gaura lindheimeri
  • Katzenminze, Nepeta x faasenii

Vorfreude auf den Frühling: über 700 Blumenzwiebeln haben wir in unseren Biotopen gesetzt

  Ende September haben wir mit einer Gruppe von 9 freiwilligen Kolleginnen bereits [Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: Biotope

Biotop-Getümmel

12. August 2010 von Tina · Keine Kommentare

Auf unserem Parkplatz bei der Alnatura Zentrale in Bickenbach wächst und gedeiht es kräftig. Unserem Ziel, ökologisch sinnvolle Biotope für Mensch und Tier zu schaffen, sind wir schon ein ganzes Stück näher gerückt.

Das Bienenschmaus-Biotop hat unzählige Bienen, Hummeln und Schmetterlinge angelockt. Ebenso unserer blütenreiches Heilpflanzen-Biotop, in dem unter anderem folgendes wächst:

  • Garten-Busch-Malve – Lavatera x olbia “Burgundy Wine”
  • Sonnenhut in Sorten: – Echinacea purpurea und Ech. purpurea “Magnus”
  • Königskerzen in Sorten: – Verbascum nigrum und Verb. olympicum
  • Mazedonische Witwenblume – Kautia macedonica

[Mehrlesen →]

→ Keine KommentareTags: Biotope

Keine Angst vor Arbeiterinnen am Kaffeetisch!

3. August 2010 von Tina · 2 Kommentare

Die Deutsche Wildtier Stiftung: Toleranz gegenüber Wespen – sie wollen nur naschen

Hamburg, 3. August 2010. Das Leben der Arbeiterinnen ist hart! Wespen schleppen unermüdlich Insekten wie Fliegen, Mücken und Motten ins Nest, um damit die Larven-Brut zu füttern. Kurz vor ihrem Tod im Herbst, geraten die fleißigen Arbeiterinnen dann häufig mit den Menschen in Konflikt. „Dabei kommen sie nur an unsere Kaffeetafeln, um ein wenig Süßes zu naschen“, sagt Birgit Radow, Geschäftsführerin der Deutschen Wildtier Stiftung. Sie fordert Toleranz und Solidarität mit den Arbeiterinnen.

[Mehrlesen →]

→ 2 KommentareTags: Bienentagebuch